VERKAUFTBaugrundstück mit Baugenehmigung für elegantes Mehrfamilienhaus
mit 6 Wohnungen und 2 Kanzleien - Potsdam Berliner Vorstadt - Traumlage am Jungfernsee

Referenzobjekt (#999) des Berliner Maklers - Scherer Immobilien GmbH, Immobilienmakler aus Berlin-Neukölln. Das Grundstück wurde bereits verkauft und ist daher nicht mehr im aktuellen Angebot.


Grundstueckslage Potsdam Jungfernsee Berliner Vorstadt

Baugrundstueck an der Glienicker Brücke in Potsdam c
zurück zu Referenzobjekte

Kurzbeschreibung

Baugrundstück mit Baugenehmigung für elegantes Mehrfamilienhaus in Potsdam. Wasserlage in unmittelbarer Nähe der Glienicker Brücke..

Das geplante Mehrfamilienhaus mit 6 Wohnungen und 2 Büroeinheiten im EG liegt ruhig inmitten historischer Villenumgebung auf einem Parkgrundstück direkt am Ufer des Jungfernsees.

Alle weiteren Objektdaten zu den Details des Baugrundstücks mit Baugenehmigung in Potsdam, Ortsteil Berliner Vorstadt, wurden nach dem Verkauf wegen des Schutzes der Privatssphäre entfernt. Wenn Sie Fragen haben rufen Sie uns gern an (030-6266341)..

Lage

Potsdam, Berliner Vorstadt - am Jungfernsee.

Die Berliner Vorstadt erstreckt sich als schmaler Landstreifen zwischen Heiliger See, Jungfernsee und Tiefem See bis an die Berliner Stadtgrenze in Wannsee mit dem Glienicker Horn. Sie ist eingebettet in die unvergleichliche Kulturlandschaft mit den Parkanlagen Schlosspark Babelsberg im Süden, dem Glienicker Schlosspark im Osten, dem Neuen Garten des Schlosses Cecilienhof im Norden und der Potsdamer Innenstadt mit dem Park des Schlosses Sanssouci im Westen. Ein Blick auf die Karte der von der UNESCO 1990 zum Weltkulturerbe erklärten Flächen der Potsdamer-Berliner Schlösser und Gärten macht die bevorzugte Lage der Berliner Vorstadt deutlich.

König Friedrich-Wilhelm IV schuf zusammen mit Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) und dem großen Gartenkünstler Peter Joseph Lenne (1789-1866) Einzigartiges. Durch die Verbindung der verschiedenen Parkanlagen mit Sichtbeziehungen und architektonischen Blickpunkten miteinander, entstand auf diese Weise ein Gesamtkunstwerk aus der Insel Potsdam, das sich nirgends besser erschließt, als aus der Perspektive, die sich von der Berliner Vorstadt aus bietet. Schon Alexander von Humboldt, der Vielgereiste, soll die Aussicht von der Glienicker Brücke und der Berliner Vorstadt als einen der schönsten Blicke der Welt gepriesen haben (FN 1).

Die Menzelstraße:
Die Menzelstrasse zeichnet sich aus durch prächtige Villenbebauung aus verschiedenen Epochen, die Zeit des Sozialismus erstaunlich gut überstanden haben und z. Zt. bereits aufwendig saniert werden oder schon saniert sind. Viele dieser Villen in der Menzelstraße zählten zu den typischen Wohnsitzen des Berliner und Potsdamer Adels. Menzelstraße 15 war ein wichtiger Treffpunkt des Widerstandes gegen Hitler. Hier fanden vorbereitende Treffen zum Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 statt.

Die Schwanenallee:
Die Schwanenallee, die von der "Glienicker Brücke" kommend parallel zum Ufer des Jungfernsees verläuft und am "Hasengraben" in den "Neuen Garten" des Schloss "Cecilienhof" mündet, wurde 1791 von König Friedrich Wilhelm angelegt. Kaiser Wilhelm II baute hier die "Kaiserliche Matrosenstation", von der heute noch das Kapitänshaus (Schwanenallee 7 / 7a) zu bewundern ist. Von 1922 bis 1945 befand sich hier das Klubhaus des exklusiven Yachtclubs S.A.J. Potsdam. In den 30-iger Jahren entstanden hier einige Landhäuser des Bekannten Architekten "Estorff" für honorige Bauherrn u.a. dem damaliger deutschen Botschafter in Tirana" Dr. Erich von Luckwald" (Schwanenallee 5).

Infrastruktur:
Durch die nahe Lage zu den westlichen Berliner Stadtteilen Wannsee und Zehlendorf ist die Anbindung nach Berlin sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch mit dem PKW, Autobahn Richtung Charlottenburg und Innenstadt (ca. 20 Min. bis Ku-damm) als sehr gut zu bezeichnen. Dasselbe gilt für die Anbindung in die Potsdamer Innenstadt (ca. 5 Min.).

Charakteristisch ist die offene Bebauung mit überwiegend denkmalgeschützten ein- bis zweigeschossigen Villen aus der Jahrhundertwende. Besonders begehrt sind die Wasserlagen am Heiligen See und am Jungfernsee.

Besonderheit:
Die hier angebotene Lage stellt wohl das derzeit letzte freie Grundstück direkt am Jungfernsee in der Berliner Vorstadt dar. Die Berliner Vorstadt unterliegt der Potsdamer Erhaltungssatzung, d.h., es wird hier in absehbarer Zeit kein nennenswerter Neubau entstehen können. Objekte dieser Güte und Ausstattung wie das hier angebotene, zählen auch nicht zu den Billigangeboten des Immobilienmarktes. Auf der anderen Seite bieten Objekte dieser Lagequalität in jahrzehntelang gewachsener Umgebung die Chance für langfristigen Werterhalt und Wertzuwachs. Das kann in anderen vergleichbaren Seelagen, wie z.B. Berlin Wannsee, Insel Schwanenwerder, München-Starnberger See, nachvollzogen werden.

(FN 1): Zitate aus dem Buch: "Die Berliner Vorstadt-Geschichte und Architektur eines Potsdamer Stadtteils" erschienen 1995 im Nicolaiverlag. ISBN 3-87584-552-8.


Sonstiges

Bei vorstehender Immobilie handelt es sich um ein Referenzobjekt des Immobilienmaklers Scherer Immobilien GmbH Makler in Berlin mit Sitz in Berlin Neukölln (Neubritz).

Das Baugrundstück mit Baugenehmigung in der Berliner Vorstadt in Potsdam ist bereits verkauft worden und nicht mehr im aktuellen Angebot.

Wenn Sie als Verkäufer oder Vermieter vergleichbare Immobilien / Grundstücke anzubieten haben, dann rufen Sie uns gern an. Wir unterbreiten Ihnen nach Kenntnis der genauen Aufgabe unser konkretes Angebot zum Verkauf Ihrer Immobilie in Berlin oder Potsdam.

Wenn Sie als Kaufnteressent auf der Suche sind, ein Einfamilienhaus oder Grundstück suchen, dann sprechen Sie uns ebenfalls an. Wenn wir Ihnen aktuell kein passendes Objekt anbieten können und Sie wenigstens 3 Monate Zeit für Ihre Suche haben, dann können wir Ihr Gesuch in unsere Gesuche-Datenbank aufnehmen und sobald passende Angebote vorliegen Ihnen diese direkt anbieten, bevor diese breit beworben werden.


Immobilienanbieter - Makler in Berlin-Neukölln

  • Firma
    Scherer Immobilien GmbH
  • Anschrift
    Glasower Str. 32
    DE-12051 Berlin Neukölln
    Deutschland
    Impressum
  • Website
    http://www.scherer-immobilien.de
  • Telefon (Zentrale)
    030-6266341
  • E-Mail (Zentrale)
    info [a] scherer-immobilien [.] de
  • Aufsichtsbehörde
    Bezirksamt Neukölln von Berlin, Abteilung Finanzen, Wirtschaft. Die Adresse: Bezirksamt Neukölln von Berlin, Abteilung Finanzen, Wirtschaft, Karl-Marx-Str. Nr. 83, 12043 Berlin (Postanschrift 12040 Berlin). Tel.: 030-902392300.
  • Gewerbeerlaubnis
    Die erforderliche Gewerbeerlaubnis nach § 34c GewO wurde am 13.09.1991 durch KVR HA III München erteilt.
  • Handelsregister
    Die Scherer Immobilien GmbH ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach deutschem Recht mit Sitz in Berlin, die beim Registergericht, dem Amtsgericht Berlin-Charlottenburg unter der Nummer HRB 89970, eingetragen ist. Eine Liste der Gesellschafter ist auch unter der Adresse der Scherer Immobilien GmbH erhältlich.
  • USt-Ident-Nr
    Nicht vorhanden und auch nicht erforderlich.
  • Vertretungsberechtigter
    Die Scherer Immobilien GmbH wird vertreten durch ihren Geschäftsführer Herrn Dipl.- Ing. (FH) Uwe Scherer.