Deutlicher Anstieg der Kaufwerte von unbebautem Bauland 2015 in Berlin

Veröffentlicht von Redakteur (redakteur) am 18 Aug 2016
Immobilien-Markt-Berlin-Preise-Info-Zinsen-Makler-Verkauf >> Markt / Preise

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am 16.08.2016 veröffentlicht sind im Jahr 2015 insgesamt 1074 Verkaufsfälle von unbebautem Bauland verzeichnet worden und damit nach 2013 und 2014 auch im Jahr 2015 wieder weniger Verkaufsfälle (-76 Fälle).

Der durchschnittliche Verkaufswert lag dennoch um +39,9 % höher als im Vorjahr, nämlich bei 424,- EUR/m². Für 790 Mio. EUR wechselten ca. 1,9 Mio. m² (-9,5 %) den Eigentümer. Damit setzt sich seit 2012 neben der Anzahl der Verkaudsfälle auch der Rückgang der verkauften Fläche weiter fort.

Der überwiegende Teil der Kauffälle, nämlich 88,3 % betrifft dabei baureifes Bauland. Hier wurden 2015 durchschnittlich 519,--EUR/m² (+35,2 %) erzielt und damit deutlich mehr als noch im Jahr 2014 mit 384,--EUR/m². Auf Rohbauland entfielen ca. 2,5 % der Fälle mit einem durchschnittlichen Kaufwert von 115,-EUR/m² (- 10,2 % zum Vorjahr).

Der überwiegende Teil der Kauffälle entfiel auf Wohngebiete in offener Bauweise (ca. 75%) und geschlossene Bauweise (14,6 %).

Nach Bezirken stellt sich das Bild wie folgt dar:

Verkauf unbebautes Bauland in Berlin 2015

 

Quelle:
Pressemitteilung Nr. 218 vom 16.08.2016 des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg.

Zuletzt geändert am: 18 Aug 2016 um 09:04

Zurück